Vorübergehende Bestellpause ab dem 6. April 2022

Liebe Kundinnen und Kunden des Holzenergiehofs,

der Ukraine-Krieg nimmt weiterhin massiven Einfluss auf den Energiemarkt und stellt auch unseren Geschäftsbetrieb vor Herausforderungen. Aufgrund der konstant hohen Nachfrage in Kombination mit der schwierigen Rohstoffversorgung müssen wir ab dem 6. April eine vorübergehende Bestellpause einlegen.

Dieser Schritt ist notwendig, um zunächst bereits eingegangene Bestellungen in der gewohnten Qualität bedienen zu können. Über möglicherweise zusätzlich verfügbare Mengen werden wir aktiv über Newsletter, Webseite und Social-Media informieren.

Wir stehen im dauerhaften Kontakt mit unseren regionalen Holzlieferanten und versuchen unser Bestes, Sie auch in diesen herausfordernden Zeiten mit qualitativ hochwertigem Brennholz zu versorgen.

Ihr Team des Holzenergiehofs-Wuppertal

Jetzt mit Online-Shop

Lust, etwas Neues auszuprobieren? Mit unserem Online-Shop gibt es nun die Möglichkeit dazu!

Ab sofort ist über den Webshop das gewohnte Sortiment des Holzenergiehofs bestellbar. Wir bieten unter anderem eine schnelle Lieferung, verschiedene Bezahlarten und die gewohnte Holzenergiehof-Qualität.

Zu den Features zählen:

Versand per

  • DHl
  • DPD
  • Spedition
  • Selbstabholung

Zahlarten

  • Paypal
  • Vorkasse (Zahlung per Überweisung)
  • Kreditkarte

Übersichtliche Navigation

Geliefert innerhalb weniger Tage

Einfache Newsletter-Anmeldung

Bestellhistorie

Individualisierbares Benutzerkonto

Regelmäßig Rabatte per digitalem Gutschein-System

Jetzt ausprobieren: https://shop.holzenergiehof-wuppertal.de/

Der WDR informiert über Kaminholz in Wuppertal

Hollywood-Feeling auf dem Holzenergiehof: Für die „Lokalzeit Bergisches Land“ besuchte uns ein Team des WDR in der Essener Straße.

Reporter Christian Licht informierte sich über die einzelnen Schritte der Kaminholzproduktion und führte Interviews mit unserem Geschäftsführer und Mitarbeitenden – von der Anlieferung über das Spalten bis hin zur Trocknung wurde „der Weg des Holzes“ auf Film gebannt. Zu sehen ist der Beitrag in der Mediathek unter:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bergisches-land/video-kaminholz-aus-dem-bergischen-100.html (ab Minute 22:30)

Brennholz trocknen: Eine Holzfeuchte von unter 20 Prozent erreichen

Die Frage hängt von zwei Faktoren ab. Um welche Holzsorte handelt es sich und wie trockne ich sie?

Entscheidend bei der Holztrocknung ist die richtige Lagerung. Bei der Lufttrocknung ist mit Trocknungszeiten von ca. 18 Monaten zu rechnen. Auf dem Holzenergiehof verwenden wir eine technische Trocknung. Eine Trockenkammer, die mit Holzresten aus der Kaminholzproduktion beheizt wird, trocknet unser Holz in ca. 7 bis 9 Tagen auf eine Restfeuchte von unter 20 Prozent. Durch den computergesteuerten Trocknungsprozess können wir zu jeder Zeit ein gleichmäßiges Trocknungsergebnis erzielen.

Brennholz lagern: Was zu beachten ist

Bevor das Brennholz seinen Weg in den Ofen findet, muss es richtig gelagert werden. Nur mit der richtigen Lagerung werden schnell der gewünschte Trocknungsergebnis und der höchste Heizwert erreicht.

Bei der Lagerung von Brennholz sind folgende Punkte zu beachten:

  • Wählen Sie einen gut durchlüfteten Lagerplatz.
  • Schützen Sie das Holz vor Niederschlag. Eine obere Abdeckung reicht aus.
  • Halten Sie einen Abstand von 10 cm zu Wänden und Böden ein.
  • Geschlossene Räume (Keller, Garagen, etc.) sind wegen fehlender Luftzirkulation nicht als Lagerstätte für frisches Holz geeignet.

Tipp: Kleine Holzscheite trocknen deutlich schneller als große Stücke. Spalten Sie Ihr Brennholz daher vor der Trocknungsphase in ofenfertige Scheite.

Richtwerte zur Trocknungsdauer:

Nadelhölzer: ca. 12 Monate
Harthölzer: ca. 18 Monate